Programmieren lernen

Open-Range-Breakout-DELUXE-EA jetzt mit MA-Filter und verbesserter Grafik

Nachdem wir letzte Woche im online-Workshop Open-Range-Breakout-DELUXE-EA-programmieren die Lotsize-Erhöhung nach Verlustdeal, das Einstellen des Handels für den Rest des Tages nach Take-Profit-Erreichung, einen Wochentagsfilter sowie einen manuellen Long-/Short-Filter eingebaut haben, konnten die Teilnehmer und ich am Dienstag dieser Woche folgende DELUXE-Funktionalitäten in den ORB-EA einfügen:

  • Einstiegs-Richtungs-Filter je nach Lage des Kurses zu einem vollständig einstellbaren Gleitenden Durchschnitt (Moving Average)

  • Range-Level-Linien für den Rest der Handelszeit des Tages in den Chart einzeichnen, eine klare optische Hilfe für den EA-Nutzer, den Trader also

  • Fehlausbruchs-Handel: Trade in die Box hinein statt aus der Box heraus.

Durch den Einbau dieser Funktionalitäten konnten wir einige Lerneffekte erreichen:

  • mit welcher Systematik und welchem MQL4-Syntax man im MT4 eingebaute Indikatoren abruft

  • Erstellung von Dropdown-Menüs, um Indikatoren im EA genau wie im Chart einstellen zu können

  • Vertiefung der Nutzung von Chartobjekten: Verwendung der Funktionen ObjectCreate(), ObjectSetInteger(), ObjectSetDouble() und ObjectGetDouble()

  • dass Copy-und-Paste im Programmieren nützlich ist, aber mit sehr viel Sorgfalt verwendet werden muss.

Der Expert Advisor (EA) für die Open Range Breakout Strategie ist nun schon sehr gut funktionabel, verlässlich und flexibel einsetzbar. Um meiner Garantie nachzukommen, hängen wir der online-Workshop-Serie nächste Woche noch eine Bonus-Session mit an - die “vierte von drei” Programmier-Sitzungen.

Darin folgen noch mehrere wichtige Programm-Elemente:

  1. Übernacht-Handel (garantiert)

  2. Gegentrade bei SL statt auf Gegensignal zu warten (garantiert)

  3. Dafür sorgen, dass der EA nach einem MT4-Neustart so nahtlos wie möglich den Tradingtag fortsetzen kann, egal ob wegen Stromausfall, Systemabsturz oder einem absichtlichen Programmreboot (garantiert)

  4. Einstellbarkeit des initialen SL-Abstands (wenn noch Zeit bleibt)

  5. Verwendung eines Custom-Indikator (z.B. Heikin Ashi) als Richtungsfilter (wenn noch Zeit bleibt).

Fröhliches Programmieren und allerbeste Tradingerfolge
Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

Open Range Breakout EA Infos per Email erhalten

Bitte informieren Sie mich sofort, sobald es Neues zum ORB-EA gibt, per Email an folgende Email-Adresse:

    Freitagsmails mit wichtigen und spannenden Themen rund ums EA-Programmieren und Trading gewünscht (kostenlos und jederzeit abbestellbar):

    Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen.

    Powered By ConvertKit

    Lotsize-Erhöhung nach Verlust und weiteres steht nun im ORB DELUXE EA

    Dienstag Abend konnten wir im derzeit laufenden online LIVE Programmier-Workshop den Open Range Breakout (ORB) DELUXE EA in großen Schritten weiter entwickeln. Was bisher schon programmiert wurde und funktionabel ist, sehen Sie im letztwöchigen Blog Open Range Breakout DELUXE Version nimmt im ersten Workshop-Teil Form an.

    Die Workshop-Teilnehmer und ich arbeiteten zunächst an der Lotsize-Erhöhung nach einem Verlustdeal, was wir letzte Woche nur teilweise fertig bekommen hatten. Diese Funktionalität steht nun auf stabilen Beinen. Zusammen mit ihr haben wir in den Handels-Robot außerdem eingefügt, dass er den Handel für den Rest des Tages einstellt, sobald ein Deal seinen Take-Profit erreicht hat. Dies nutzt ähnliche Code-Vorgänge, nämlich Schleifen durch die Kontohistorie im MT4.

    Weitere Funktionalitäten und Lerneffekte, die wir durch die dieswöchige Erweiterungs-Session des ORB Expert Advisors im Workshop vermitteln konnten:

    • wie man aus dem Dealpool der Kontohistorie die aktuelle Verlustserie ermittelt

    • dass wir den Dealpool vorwärts und rückwärts durchschleifen können, mit Beispielen, wann dies jeweils vorteilhaft ist

    • herauszufinden, ob ein Deal nicht nur mit Gewinn, sondern auch per TP geschlossen wurde

    • die StringFind()-Funktion kennenlernen

    • die Fehlermeldung 4111 kennenlernen und wie wir diese umgehen können

    • dass wir die Logik zur Erhöhung der Ausbruchszählungs- und Belegung der Ausbruchsrichtungs-Variable anpassen müssen, um “nur Long” oder “nur Short” als Deal-Modus zulassen zu können

    • dass wir eine true/false-Variable in einer If-Bedingung sowohl mit “== true” als auch ohne verwenden und damit Platz sparen und Programmiergeschwindigkeit gewinnen können

    • dass wir eine true/false-Variable in einer If-Bedingung sowohl mit “== false” als auch ohne und stattdessen mit einem führenden “!” verwenden und damit Platz sparen und Programmiergeschwindigkeit gewinnen können

    • den aktuellen Wochentag abzurufen und richtig zu deuten

    • daraus einen Wochentags-Filter zu programmieren

    • welche Überlegungen durchzudenken sind, um “return true;” in der OnTick()-Funktion so früh wie möglich und so spät wie nötig im Code zu platzieren.

    Somit kommen wir dem Endspurt der Programmierung des Open Range Breakout DELUXE EA’s immer näher. Nächste Woche steht noch auf dem Plan:

    • Einstiegsfilter nach einem Moving Average Indikator

    • Farbige Range-Linien zwischen Box und Schlusszeit

    • Trade in die Box hinein statt aus der Box heraus

    • Übernacht-Trade (Box heute, Close-All morgen)

    • Gegentrade bei SL (statt auf Gegensignal zu warten)

    • den EA bestmöglich auf einen Stromausfall bzw. MT4-Neustart während der Handelssession vorzubereiten.

    Ob wir dies alles in der dritten der drei geplanten Sessions schaffen, wird sich zeigen. Falls nötig, hängen wir noch eine Bonus-Session in der Folgewoche dran, um alles wie per Garantie zugesagt fertig zu bekommen.

    Bis bald, schöne Trading- und Programmier-Erfolge
    Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

    Open Range Breakout EA Infos per Email erhalten

    Bitte informieren Sie mich sofort, sobald es Neues zum ORB-EA gibt, per Email an folgende Email-Adresse:

      Freitagsmails mit wichtigen und spannenden Themen rund ums EA-Programmieren und Trading gewünscht (kostenlos und jederzeit abbestellbar):

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen.

      Powered By ConvertKit

      Basis-Version von EA ist fertig: Open Range Breakout für MT4

      Diese Woche Dienstag fand die letzte der drei online Programmier-Sessions im Rahmen der Online Workshop-Serie: Open Range Breakout EA programmieren statt. Der ORB EA ist nun in einer gut ausgestattteten Basis-Version voll funktionsfähig und arbeitstauglich.

      In Summe kann dieser Expert Advisor für MT4 Ihnen die manuelle Umsetzung der folgenden Strategie voll-automatisch abnehmen:

      • Handelsspanne des Chart-Symbols zwischen zwei eingebbaren Uhrzeiten erkennen und ins Chart als Box einzeichnen, z.B. die Tages-Eröffnungs-Range (= Open Range) zwischen 6 und 8 Uhr.

      • Am Rest des gleichen Tages werden Kursausbrüche (= Breakouts) aus diesem Rechteck in Ausbruchsrichtung automatisch getradet.

      • Stop-Loss wird automatisch einen Punkt außerhalb der gegenüber liegenden Rangebegrenzung gesetzt.

      • Die Lotsize wird automatisch berechnet, indem ein eingebbares Risiko pro Deal (in Prozent des Kontokapitals) mit dem Stop-Loss-Abstand als Kursrisiko und dem Tickwert des Symbols bei Ihrem Broker ins Verhältnis gesetzt wird.

      • Automatische Rundung der Lotsize auf die richtige Nachkommastelle, je nach Lotstep des Chartsymbols, egal bei welchem Broker.

      • Zusammen mit der eingebbaren maximalen Trade-Anzahl pro Tag können Sie damit perfekt Ihr Gesamtrisiko steuern.

      • Auf der Gewinnseite können Sie den Take-Profit-Abstand als Vielfaches der Range angeben, also im Endeffekt ein Vielfaches des eingesetzten Kapitals als Zielgewinn vorgeben.

      • Zur Gewinnsicherung dienen eine Break-Even-Funktionalität und ein Trailing-Stop, beide sinnvollerweise Range-abhängig steuerbar.

      • Am Tagesende schließt der EA zudem automatisch zu einer durch Sie einstellbaren Uhrzeit die eventuell noch offenen Deals (Achtung: Handelszeiten Ihres Brokers sind zu beachten, insbesondere bei verkürzten Handelstagen wie regelmäßig vor Wochenenden und Feiertagen der Fall).

      Die Teilnehmer des Workshops erfreuen sich nun schon seit Dienstag am Einsatz des EA's - wohl wissend, dass er weder eine Eier-legende Wollmilchsau noch eine Gelddruckmaschine ist, sondern ein Werkzeug, mit dem ein erfahrener Trader schneller, gezielter und konsequenter auf Wunsch und je nach Marktphase selektiv die beliebte Open-Range-Breakout-Strategie (ORB) automatisiert umsetzen kann.

      Weitere Funktionen sind gewünscht: DELUXE Version

      Dank der aktiven Mitgestaltung des EA’s durch viele der Teilnehmer werden wir in eine zweite Runde gehen und diesen Open Range Breakout EA mFX-OpenRangeBreakout in eine DELUXE-Version ausbauen. Darin wird umgesetzt sein:

      • Dealeröffnungen nur wenn Rangegröße innerhalb vorgebbarer Größenordnung liegt

      • Diese Größenordnung als Vielfaches des ATR

      • Lotsizeerhöhung nach Verlust

      • Teilgewinnmitnahme

      • Einstieg nur Long oder nur Short oder beides

      • automatischer Richtungsfilter nach der Position des Kurses zu einem Moving Average

      • Farbige Range-Linien zwischen Box und Schlusszeit

      • Trade in die Box hinein statt aus der Box heraus

      • Wochentag-Filter

      • Übernacht-Trade (Box heute, CloseAll morgen)

      • Gegentrade schon bei SL statt auf Gegensignal durch Box-Durchbruch zu warten

      • Sicherstellen, dass EA nach MT4-Neustart so nahtlos wie möglich weitermachen kann.

      Dazu gehen wir in eine weitere drei-teilige Online Workshop-Serie: DELUXE-Version des Open Range Breakout EA programmieren. Sie findet an folgenden Terminen statt:

      1. Dienstag, 7. Mai, 2019, 19 - 20 Uhr (MESZ)

      2. Dienstag, 14. Mai, 2019, 19 - 20 Uhr (MESZ)

      3. Dienstag, 21. Mai, 2019, 19 - 20 Uhr (MESZ)

      Sie können sich hier ausführlich informieren und noch bis 7.5.2019 um 16 Uhr anmelden. Teilnehmer erhalten Passwort-geschützten Zugang zu den Video-Aufzeichnungen und den gemeinsam entwickelten EA-Quellcode als mq4-Datei-Download. Somit bekommen sie freie Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeit dieses Open Range Breakout EA’s für MT4.

      Ich freue mich auf Ihre Anmeldung und Teilnahme.

      Auf profitables Trading und fröhliches Programmieren
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      Für meine Freitags-Mails rund um die Themen TRADING, EXPERT ADVISORS UND EA-PROGRAMMIERUNG anmelden:

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen. Powered by ConvertKit

      Open Range Breakout EA programmieren

      Am vergangenen Dienstag, 9.4., habe ich, gemeinsam mit Ihnen, in einer LIVE-Programmier-Session den ersten Teil eines Expert Advisors (EA) für MetaTrader 4 (MT4) zum Automatisieren der beliebten Open Range Breakout Strategie programmiert. Die Teilnehmer des sehr gut gefüllten Webinar-Raums konnten dabei sehen und lernen, wie der EA

      1. mittels einer Programmierschleife die vergangenen M1-Kerzen im Chart nach deren Zeitstempel sowie deren Höchst- und Tiefstkursen durchsucht,

      2. mittels Wenn-dann-Abfragen und mathematischen Logiken die Handelsspanne des gewünschten Zeitraums ermittelt und

      3. diese Angaben nutzt, um ein blaues Rechteck in den Chart einzuzeichnen, das diese Range farbig markiert.

      Sehen Sie in der folgenden Webinaraufzeichnung selbst, wie wir dabei vorgegangen und welches Ergebnis dabei herausgekommen ist:

      Danke für all Ihre aktive Teilnahme am Webinar!

      Kostenloser Download des EA’s

      Um den EA zum Stand des Webinarendes absolut kostenlos und unverbindlich herunterzuladen, klicken Sie hier, um zum Bestellformular zu gelangen.

      Wichtig an dieser Stelle ist unser HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEIS: dieser EA stellt keine Handelsempfehlung dar, sondern dient lediglich zur Veranschaulichung des MQL4-Programmierens und somit nur für Lernzwecke des EA-Programmierens. Nutzen Sie ihn ausschließlich auf Demo-Konten!

      Erweiterte Version des EA’s kommt; und Sie können mit dabei sein

      Der EA ist in seinem jetzigen Stadium noch nicht fertig. Er kann lediglich die oben beschriebenen Dinge. Was ihm fehlt sind unter anderem

      • Handelssignale und automatische Tradeeröffnung

      • Deal- und Risikomanagement

      • gewisse Vorkehrungen im Code, die die Stabilität der Funktionalitäten auch bei MT4-Absturz oder -Neustart gewährleisten.

      All das werde ich für Sie und gemeinsam mit Ihnen in drei weiteren online LIVE Programmier-Sessions in den kommenden Wochen durchführen. Sie können mit von der Partie sein und

      • LIVE mitprogrammieren und dadurch das EA-Programmieren lernen

      • Durch Anregungen und Wünsche die Funktionalitäten des EA’s mitgestalten

      • mich direkt in den online Sessions fragen, was Sie schon immer über EAs, MT4, MQL4-Programmieren, Trading etc. wissen wollten.

      Die Sessions finden an den drei verbleibenden Dienstagen des April statt, jeweils 19 Uhr bis 20 Uhr: also 16.4., 23.4. und 30.4. Diese Programmierstunden werde ich für Sie aufzeichnen, so dass Sie nichts verpassen werden, auch wenn Sie mal eine Sitzung nicht dabei sein können. Sie erhalten auch immer den aktuellen Code-Stand als mq4-Datei direkt im Anschluss an jede Session. Die Kursabende werden wir übrigens über die sehr leicht bedienbare online-Videokonferenz-Plattform Zoom.us durchführen.

      Klicken Sie hier für alle Informationen und melden sich am besten gleich an, um sich Ihren Platz zu sichern. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

      Ganz herzliche Grüße
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer


      EA Programmieren LIVE Webinar: Themen-Stichwahl für nächsten Dienstag

      Zwei wichtige Dinge gibt es heute zu besprechen:

      1. Wie Sie am Webinar “EA Programmieren LIVE”, das wir am nächsten Dienstag, 9.4.2019, um 16 Uhr MEST gemeinsam mit dem Broker JFD Bank durchführen, teilnehmen können

      2. Welches Thema wir in diesem Webinar nun nach Ihren Themenvorschlägen von vor zwei Wochen schlussendlich behandeln werden.

      Wie Sie am Webinar “EA Programmieren LIVE” teilnehmen können

      Nochmal ganz formell: ich lade Sie ganz herzlich zum JFD-Live-Event: Regelbasierte Trading-Strategien und Algos im Einsatz am 9.4. um 16 Uhr ein, in dem ich live vor Ihren Augen, gemeinsam mit Ihnen einen EA programmiere.

      Diesen EA erhalten Sie am Ende des Webinars sogar kostenfrei als Download, Code und alles! Hier die Fakten:

      Wann?

      Am Dienstag, 9. April 2019, um 16 Uhr deutscher Zeit. Das Webinar wird ca. 90 Minuten dauern. Genug Zeit, um viel zu lernen und viele Fragen zu stellen!

      Wie und wo?

      Alles online, also bequem von Ihrem Arbeitsplatz oder zu Hause aus. Um sich anzumelden und den Teilnahmelink zu erhalten, klicken Sie zunächst auf diesen Link und wählen dort folgendes Webinar aus:

      Klicken Sie dort rechts auf den Pfeil nach unten, um die Webinardetails einzublenden:

      Nun klicken Sie auf ANMELDEN und gelangen zum Registrierungsformular. Dieses füllen Sie einfach schnell aus, klicken erneut auf Anmelden - fertig!

      Per Email erhalten Sie dann den Teilnahmelink zugesendet.

      Was?

      Vor Ihren Augen, damit Sie selbst das Expert Advisor-Programmieren lernen können oder Ihre MQL4-Kenntnisse vertiefen können, programmiere ich für Sie einen EA für MT4. Diesen EA können Sie im Nachgang des Webinars kostenlos als Download erhalten! Was für einen EA werden wir gemeinsam programmieren, das können Sie selbst bestimmen:

      EA Programmieren LIVE Webinar: Themen-Stichwahl

      Vor zwei Wochen hatten Sie in unserem Blog-Artikel EA-Programmieren LIVE im Webinar: welche Themen wünschen Sie? die Möglichkeit, Themenwünsche für das anstehende Webinar am 9.4. abzugeben. Die Teilnahme war sehr rege, vielen Dank dafür! Ihre Wunschliste habe ich in der folgenden Wortwolke zusammengefasst:

      Die drei heißesten EA-Themen sind demnach

      1. Donchian Channel, also Handel mit der Trading-Range der jeweils letzten z.B. 10 Kerzen

      2. Open Range Breakout - ein ähnlicher Ansatz, nur dass die Handelsspanne zu festen Uhrzeiten täglich festgehalten wird

      3. Trailing Stop, inklusive Varianten davon - ein Dealmanagement-Mechanismus, um Kursgewinne zu sichern.

      Für alle drei Themen sind die effektiven 60 Minuten Programmierzeit, die wir innerhalb des 90-minütigen Webinars haben, leider nicht ausreichend. Daher benötigen wir eine alles entscheidende Stichwahl.

      Ihre Stichwahl-Stimmenabgabe

      Bitte geben Sie Ihre Stimme ab für eine der drei Themen:

       
       

      Danke für Ihre Stimme!

      Das Abstimmungsergebnis erfahren Sie direkt zu Beginn des Webinars, zu dem Sie sich - falls noch nicht geschehen - wie oben beschrieben anmelden können.

      Ich freue mich, für Sie programmieren zu dürfen!

      Bis Dienstag um 16 Uhr im Webinar
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      EA-Programmieren LIVE im Webinar: welche Themen wünschen Sie?

      Am 9. April um 16 Uhr steht mein nächstes kostenfreies “EA-Programmieren LIVE” Webinar an, in Zusammenarbeit mit JFD Bank (vormals JFD Brokers). Ich werde Ihnen live am Bildschirm einen Expert Advisor für MetaTrader 4 programmieren - damit Sie selbst das programmieren lernen können.

       

      Den fertigen EA-Code werden Sie am Ende des Webinars kostenlos für Ihre eigene Nutzung und Weiterentwicklung als mq4-Datei herunterladen können!

      Damit er von maximaler Relevanz ist für Sie, lade ich Sie hier und jetzt ein, das Webinar-Thema, also die zu programmierende Handelsstrategie, mitzubestimmen. Ich dachte daran, Ihnen zum Beispiel die Automatisierung einer seltenen, aber angeblich höchst profitablen Kerzenformation zu zeigen.

      Aber Sie sind der Boss: schreiben Sie mir bitte in das folgende online-Formular, welche Wünsche Sie zur EA-Programmierung bzw. zum Selbst-Erlernen des EA-Programmierens haben. Aus allen Einsendungen werde ich den für den Webinar-Rahmen (sofern fachlich und zeitlich möglich) spannendsten Algorithmus auswählen und live vor Ihren Augen programmieren.

      Schicken Sie mir bitte hier Ihren Themenwunsch:

      Vielen Dank für Ihr reges Mitgestalten. Nächste Woche teile ich Ihnen das Thema mit hier auf meinem Blog (und mittels meiner Freitagsmail, zu der Sie sich hier kostenlos anmelden können) und platziere auch den Webinar-Anmelde-Link.

      Herzliche Grüße und beste Trading-Erfolge wünscht
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      Schriftgröße im MetaEditor verändern

      Wer im MetaEditor einen Expert Advisor (EA) oder Indikator programmiert, hat sich vielleicht schon mal gewundert, warum die angezeigte Schriftgröße nicht mit der 2-Finger-Technik auf dem Touchpad veränderbar ist, wie z.B. in Microsoft Word oder einem Browser wie Google Chrome. Ich selbst habe daraus lange Zeit die (falsche) Schlussfolgerung gezogen, dass die Schriftanzeige im MetaEditor einfach fix ist, ich sie also nicht verändern kann.

      Kürzlich bin ich darauf gestoßen, dass ich aber auf andere (schon fast alt-herkömmliche) Art und Weise die Anzeige vergrößern kann. Insbesondere ist das wertvoll, wenn ich Webinare oder Videokonferenzen halte, in denen ich den EA Code erkläre.

      So verändern Sie die Schriftgröße im MetaEditor

      Drei einfache Schritt führen Sie zum Ziel.

      Schritt 1: öffnen Sie eine Code-Datei (.mq4 oder .mq5) im MetaEditor.

      Ich öffne eine mq4-Datei, z.B. die Code-Datei unseres Moving-Average-Crossover EA’s mFX-MAXingPro im MetaEditor.

      Schritt 2: wählen Sie im Menü Werkzeuge den Punkt Optionen aus.

      Im Menü Werkzeuge des MetaEditors wähle ich nun also den Unterpunkt Optionen aus.

      Dadurch öffnet sich ein Fenster zu Einstellung verschiedener Programm-Eigenschaften.

      Schritt 3: im Reiter Schriftart legen Sie die gewünschte Schriftgröße fest.

      Nun klicke ich auf den Reiter Schriftart. Dort kann ich Schriftart und Größe ändern. Die Schriftart belasse ich hier auf Courier New, während ich bei Größe 16 einstelle. Nun klicke ich auf OK.

      Zum Abschluss sehe ich den gleichen EA Code wie vorher, aber in geänderter Schriftgröße. Die größere Anzeige dient mir zum Beispiel zur besseren Leserlichkeit für mich selbst oder aber meinen Zuschauern in YouTube-Videos, Webinaren oder Videokonferenzen mit Bildschirmübertraung.

      Ihnen viel Erfolg beim EA Programmieren und Traden
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      Für meine Freitags-Mails rund um die Themen TRADING, EXPERT ADVISORS UND EA-PROGRAMMIERUNG anmelden:

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen. Powered by ConvertKit

      EA Programmieren anfangen mit MQL4 oder MQL5?

      Bei meinem letzten JFD-Webinar am 2.10.2018 wurde ich nach einer Empfehlung gefragt, ob man besser auf MT4 oder gleich auf MT5 das Programmieren von Expert Advisors lernen sollte. Hier meine Antwort.

      Die Programmiersprache MQL4 für den MetaTrader 4 ist sehr viel einfacher als die Programmiersprache MQL5 für den MetaTrader 5. Damit eignet sie sich schlicht und ergreifend besser für Programmier-Einsteiger.

      Die beiden Sprachen sind weiter voneinander entfernt als es deren Namensgebung erwarten lässt. EAs für MT5 zu programmieren kann man dan als zweiten Schritt lernen, wenn man den Einstieg ins Programmieren durch MT4 EAs geschafft hat.

      Ich vergleiche das gerne mit Spanisch und Portugiesisch. Beide Sprachen sind eng miteinander verwandt. Spanisch ist aber viel leichter zu lernen, unter anderem weil die Aussprache sehr nah am geschriebenen Wort liegt. Das kommt dem deutschen Muttersprachler sehr entgegen. Portugiesisch hingegen hat zusätzlich ganz andere Ausspracheregeln, so dass dies zu einem höheren Schwierigkeitsgrad für das Erlernen dieser schönen Sprache führt.

      Wenn Sie sich die einfachere Sprache zuerst aneignen, erhalten Sie zunächst das Verständnis für Vokabular und Grammatik. Noch wichtiger: Sie generieren in sich selbst die Fähigkeit, eine Sprache zu lernen. Das erleichtert den nächsten Schritt, eine weitere Sprache zu lernen.

      Weil das EA-programmieren in MT5 deutlich schwieriger ist, halte ich es für Programmierneulinge für die überlegene Strategie, zunächst mit MQL4 zu beginnen.

      “Wird nicht MT5 den MT4 irgendwann komplett ersetzen?” höre ich als Einwurf immer wieder. Das kann gut sein, wird aber sicherlich sich noch über Jahre hinziehen. Die Firma MetaQuotes, die beide Versionen des MetaTraders entwickelt, hat meines Erachtens sogar ein großes Interesse daran, entweder MT4 langfristig beizubehalten oder aber die Masse an MT4-Programmen für MT5 kompatibel zu machen. Warum?

      Über deren Website mql5.com, die deren offizielle Plattform für MT4 und MT5 ist, gibt es tausende von EAs, Indikatoren und Signale für MT4 zu kaufen oder mieten. Die Anzahl der für MT5 verfügbaren Programme ist deutlich niedriger. An jedem Kauf, an jeder Miete und an jedem Abonnement verdient MetaQuotes mit ca. 20% mit.

      Würden Sie eine solche Einkommensquelle einfach so abschalten? Wahrscheinlich nicht. Daher werden EAs und Co für MT4 in meiner idealen Welt voll kompatibel werden für MT5. Hinweise dafür gibt es schon:

      Im Juni 2018 wurde seitens MetaQuotes bekannt gegeben, dass die in MQL4 verfügbaren Funktionen zum Kursdetail-Abruf (z.B. iTime, iOpen, iHigh, iLow, iClose, iVolume etc.) nun auch in MQL5 verwendet werden können. Das erleichtert das “Übersetzen” von MT4 EAs in MT5 EAs ungemein.

      Außerdem seien laut Christian Kämmerer von JFD Brokers noch immer sieben mal mehr Lizenzen für MT4 im Umlauf als für MT5, wie er während unseres gemeinsamen Webinars vom 2.10.2018 erwähnte. Das bedeutet, dass der Umstellungsprozess noch eine ganze Weile dauern wird.

      Daher ist es meines Erachtens weiterhin sehr sinnvoll, die Programmiersprache MQL4 für MT4 zu lernen und somit die Chance wahrzunehmen, den einfacheren Weg in die Welt des EA-programmierens zu nehmen.

      Heute ist Anmeldeschluss für Oktober-Kurs

      Heute ist Anmeldeschluss für Oktober-Kurs

      Übrigens: heute ist Anmeldeschluss für die nächste Ausgabe für unseren MQL4-Intensivkurs - EA-programmieren lernen. Noch ein paar Plätze sind verfügbar, so dass Schnellentschlossene am 29. und 30. Oktober 2018 direkt von mir das EA-Programmieren für MT4 lernen können. Klicken Sie rechts auf die Grafik oder oben auf den Link, um sich vollständig zu informieren und anzumelden.

      Ich würde mich freuen, Sie Ende Oktober in Stuttgart zu sehen.

      Herzliche Grüße
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      MQL4-Intensivkurs - EA-programmieren lernen

      infomiert bleiben:

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen. Powered by ConvertKit

      MQL5-Intensivkurs - EA-programmieren lernen

      infomiert bleiben:

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen. Powered by ConvertKit

      Webinaraufzeichnung: EA programmieren in 60 Minuten (oder ein paar Minuten mehr…)

      Letzte Woche Dienstag, 2.10.2018, hatte ich die Ehre, bei JFD Brokers in ihrem Oktober 2018 - JFD Live Event - Regelbasierte Trading Strategien und Algos im Einsatz zu Gast sein zu dürfen. Im Webinar habe ich live zum Zuschauen und Mitmachen die Zuschauerschaft ins EA-programmieren für MT4 eingeführt.

      Wir haben eine Ausbruchsstrategie nach meiner Wert-gebenden Trading-Philosophie aufgesetzt. Fertig wurden wir dabei auf der Buy-Seite. Gerne noch dazu programmiert hätte ich die Sell-Seite sowie eine Schleife, die die Range-Begrenzungen von nicht nur der Vorkerze, sondern mehreren Vorkerzen ermittelt. Dazu hatte die Zeit aber am Ende nicht ausgereicht, vielleicht können wir’s beim nächsten Mal nachholen.

      Wie einfach Sie das EA-Programmieren lernen können, sehen Sie hier selbst in der Aufzeichnung des Webinars, kostenfrei in voller Länge:

      Den gemeinsam programmierten Expert Advisor MQL4-Code gibt’s ab sofort hier und heute kostenfrei zum Download, unter dem wichtigen HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND RISIKOHINWEIS, dass dieser EA keine Handelsempfehlung darstellt, sondern lediglich zur Veranschaulichung des MQL4-Programmierens und somit nur für Lernzwecke des EA-Programmierens dient. Nutzen Sie ihn ausschließlich auf Demo-Konten!

      Webinar-EA per Email bestellen

      Bitte senden Sie mir den gemeinsam im Webinar vom 2.10.2018 entwickelten MQL4-Code für den MT4-EA an folgende Email-Adresse:

        Freitagsmails mit wichtigen und spannenden Themen rund ums EA-Programmieren und Trading gewünscht (kostenlos und jederzeit abbestellbar):

        Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen.

        Powered By ConvertKit

        Danke für Ihr Interesse!

        Viel Spaß und Erfolg beim selbst Programmieren und Traden
        Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA Programmierer

        PS: wenn Sie das EA Programmieren von Grund auf lernen möchten, lege ich Ihnen unseren MQL4-Intensivkurs - EA-programmieren lernen vom 29.-30. Oktober 2018 in Stuttgart wärmstens ans Herz. Alle Infos hier: https://www.mindfulfx.de/mql4intensivkurs/

        Einen (ersten) EA selbst programmieren in 60 Minuten​

        Wie programmiert man einen (ersten) Expert Advisor (EA) in nur 60 Minuten?

        EA programmieren ist kein Hexenwerk. Sonst wäre ich ja eine Hexe...

        In einem zusammen mit JFD Brokers veranstalteten Live-Webinar am kommenden Dienstag, 2.10., um 16 Uhr deutscher Zeit, zeige ich Ihnen die wichtigsten Elemente für ein flexibles Grundgerüst eines Expert Advisors für MT4 - Schritt für Schritt, verständlich und interaktiv erklärt.

        Haben Sie Lust darauf?

        Es wird auch eine Fragen-und-Antworten-Session im letzten Drittel des Webinars geben. Dadurch können Sie mir alle möglichen Fragen stellen.

        Nach dem Webinar werden Sie sogar die Möglichkeit bekommen, den gemeinsam entwickelten MQL4-Code des Expert Advisors kostenfrei von mir zugesendet zu bekommen.

        Alles was Sie zur Teilnahme benötigen, ist ein MT4 Demokonto (z.B. von JFD Brokers: absolut kostenlos und zeitlich unbegrenzt) sowie die kostenlose Anmeldung und Teilnahme am Webinar. Weitere Infos dazu hier:

        Melden Sie sich fürs Webinar gleich an, um sich einen der begrenzten Plätze zu sichern und einen exklusiven Einstieg in die spannende Welt des EA-Programmierens zu schaffen:

        klicken Sie auf diesen Screenshot, um zur JFD-Anmeldeseite zu gelangen. Dort dann auf ANMELDEN klicken und sich kostenlos und unverbindlich für das Webinar registrieren.

        klicken Sie auf diesen Screenshot, um zur JFD-Anmeldeseite zu gelangen. Dort dann auf ANMELDEN klicken und sich kostenlos und unverbindlich für das Webinar registrieren.

        Bis Dienstag im Webinar
        Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

        PS: Am Ende des Webinars werde ich ein spezielles Angebot für Sie haben, wenn Sie das EA programmieren vertiefen möchten. Registrieren Sie sich daher gleich hier und jetzt.

        Neuer MQL4-Intensivkurs-Termin im Oktober: EA-programmieren lernen

        Nach einigen Anfragen in den letzten Wochen, wann es denn wieder einen MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen geben wird, habe ich nun einen neuen Termin für Sie:

        29.-30. Oktober 2018 in Stuttgart, jeweils ganztägig.

        Was lernen Sie hier?

        1. Sie lernen, einen eigenen Expert Advisor für MetaTrader 4 zu programmieren. Wir bauen dabei gemeinsam ein EA-Grundgerüst, so dass Sie daraus selbst weitere EAs erstellen können.

        2. Sie lernen die wichtigsten Funktionen und Befehle der Programmiersprache MQL4 kennen, um selbst darauf aufbauen und weiter lernen zu können.

        3. Sie lernen direkt aus meinen Erfahrungen aus über 6 Jahren EA-Programmierung, so dass Sie schnell lernen, auf was es in der Programmierpraxis ankommt und wie Sie übliche Anfängerfehler einfach umgehen können.

        Das alles macht es vergleichsweise einfach, den Sprung ins kalte Wasser der EA-Programmierung mit Leichtigkeit zu schaffen.

        Was sagen vorherige Teilnehmer?

        Ich würde den MQL4-Intensivkurs – EA programmieren lernen weiterempfehlen, da man die komplette Funktionalität eines EA’s kennenlernt und da man im Anschluss in der Lage ist, eigenständig Strategien zu programmieren.
        — Timo Heberling, Marburg
        EA-Programmierung ist doch kein Hexenwerk! Durch klar strukturierte Herangehensweise haben wir unseren ersten EA programmiert.
        — Johann Hamm, Bonn
        Selbst wenn man ohne Vorkenntnisse teilnimmt, wird man an jeder Stelle mitgenommen und nach zwei Kurstagen in die Lage versetzt, eigene Handelssysteme aufzusetzen. Herr Ensslin nimmt sich viel Zeit und kann sich in die Situation eines Traders genauso wie eines Programmierers hineinversetzen. Klare Empfehlung!
        — E. Baumgarten, Ulm
         
        Der Kurs ist für Anfänger geeignet, wobei der Stoff zügig vorgestellt wird. Es wird darauf geachtet, dass die Teilnehmer folgen können. Vorkenntnisse in MQL4 sind vorteilhaft, jedoch keine Bedingung.
        — Teilnehmer vom Januar 2018
        Der Kurs gibt sehr praxisorientiert Einblick in Logik und Vorgehen der MQL4-Programmierung. Die Teilnehmer programmieren selbst ihr MQL4-Programm, was parallel von einem regen Austausch zu verschiedensten MQL4-/FX-Themen begleitet wird
        — Teilnehmer vom Januar 2018

        Übrigens: bei den letzten Terminen im August 2017 und Januar 2018 waren die 8 Workshop-Plätze sehr nachgefragt und daher schnell ausgebucht. Daher empfehle ich Ihnen, sich bei Interesse gleich zu informieren und anzumelden.

        Hier der Link zur Info- und Anmeldeseite: https://www.mindfulfx.de/mql4intensivkurs/

        Wer sich schon mindestens einen Monat vor dem ersten Workshoptag, also spätestens bis zum 29.9.2018, anmeldet, erhält 100 EUR Frühbucherrabatt. Das reduziert das Teilnahme-Ticket von 695 EUR auf nur 595 EUR.

        Darin enthalten sind Workshop-Teilnahme, ein Einführungs-Begleitbuch, Seminargetränke und -snacks sowie drei jeweils einstündige Follow-up-Sitzungen per online Video-Konferenz, in der Sie alle Ihre Fragen klären können, die im Nachhinein auftreten.

        Ich freue mich auf Sie und Ihre Anmeldung
        Cristof Ensslin

        Eindrücke- und Highlights-Video vom MQL4-Intensivkurs - EA-programmieren lernen

        Am 21. und 22. August 2017 fand in Stuttgart der erste MQL4-Intensivkurs - EA programmieren lernen statt. Es war klasse:

        Voll ausgebucht lernten acht Teilnehmer die Grundzüge der EA-Programmierung für den MetaTrader4 kennen. Die strikt beschränkte Teilnehmerzahl ermöglichte mir die persönliche Betreuung, so dass alle in der gemeinsamen Entwicklung eines Ausbruchs-Expert Advisors stets auf dem gleichen Stand bleiben konnten. Das macht Freude!

        Ich würde den Kurs wieder besuchen, da er mir einen super Einblick in die Thematik verschaffen konnte.
        Außerdem waren die Erklärungen für mich sehr verständlich.

        Gelernt wurde wie man im Multi-Deal-Modus:

        Ich empfehle diesen EA-Intensivkurs weiter, weil er ein Grundverständnis liefert, wie ein EA funktioniert. Man versteht die Sprache, die der EA spricht, und lernt, was man tun muss, wenn man etwas im EA bestimmen und verändern will. Er ist unverzichtbar, wenn man beabsichtigt, einen eigenen EA zu programmieren.
        • Dealsignale generiert und Deals eröffnet
        • Trailing SL programmiert
        • Break-Even-Funktionalität einfügt
        • Deal-Closings durchführt

        Danke an alle Teilnehmer für ihre rege Mitarbeit. Es war mir ein Vergnügen, sie in die EA-Programmierung einzuführen. Diesen hat es ebenso gefallen: hier ein paar Zitate von den Feedback-Bögen.

        Herr Ensslin ist für mich im deutschsprachigen Raum einer der besten, wenn nicht sogar der beste Referent, wenn es darum geht, EAs selbst zu programmieren oder die Sprache MQL4 zu erlernen. Ich kann diesen Workshop nur jedem empfehlen, der sich in diesem Bereich weiterentwickeln möchte.

        Zu guter letzt auch noch ein herzliches Dankeschön an die AOK Baden-Württemberg, die uns zahlreiche Fit-Bänder, Wasser- und Igelbälle zur Verfügung gestellt hatte. Damit konnten wir uns während der beiden sitz-intensiven Tage frisch und munter halten.

        Anfragen zu weiteren Terminen und Orten habe ich schon zahlreiche bekommen. Bald gibt's neue Ankündigungen im Kalender.

        Einfach hier unten Ihre Email-Adresse eintragen, um als erster informiert zu sein, wenn neue Termine feststehen:

        Der Kurs [hat] meine Erwartungen mehr als erfüllt. Die strukturierte Vorgehensweise, der klare Aufbau sowie der Ablauf des Kurses haben mir gefallen. Theorie und Praxis wechselten sich auflockernd und zielführend ab.
        Kurz um:
        Der Einstieg in die EA-Programmierung ist mit Hilfe dieses Kurses gelungen.

        Bis zum nächsten Mal
        Cristof Ensslin von mindful FX, Ihrem EA Programmierer