Zusammenschalten von zwei EAs auf einem Chart

Grundsätzlich kann im MetaTrader 4 (MT4) pro Chart ein einziger Expert Advisor (EA) geladen werden. Daher lautet die vorläufige Antwort auf die Frage

Ist es möglich, den DealTimer EA und den GewinnZiel EA in einem Chartfenster zu kombinieren?

Es ist immer nur ein EA pro Chart möglich.

(Diese Frage eines Kunden bezog sich auf unsere beiden per Sofort-Download erhältlichen EAs mFX-DealTimer und mFX-GewinnZiel. Für weitere Infos über diese EAs einfach auf den jeweiligen verlinkten EA-Namen klicken.)

ABER: Im MT4 lassen sich ja mehrere Charts des gleichen Symbols gleichzeitig öffnen. Daher gibt es eine Lösung, so dass zwei oder mehr Experts gleichzeitig laufen und miteinander arbeiten können.

... und so geht's...

Sie können die beiden EAs also zusammenschalten, indem Sie die Experten auf zwei Charts mit gleichem Symbol laden und dann die gleiche MagicNumber vergeben. Im Deal-öffnenden EA (hier: mFX-DealTimer) setzen Sie z.B. MagicNumber 12345 ein. Im zusätzlichen Deal-managenden Programm (hier: der GewinnZiel-EA mFX-GewinnZiel) können Sie den Symbol-Filter und den MagicNumber-Filter aktivieren und entsprechend mit der gleichen MagicNumber (in diesem Beispiel 12345) einstellen.

Das gilt generell gesprochen auch für andere Expert Advisors. Denn bei den allermeisten EAs können Sie die MagicNumber (manchmal auch „ID“, englisch für Identifikationsnummer, genannt) einstellen, mit der Deals geöffnet werden.

Die MagicNumber ist eine Identifikationsnummer, die Deals bei deren Eröffnung durch Skripte und EAs mitgegeben wird. Wird sie nicht bestimmt, wird die MagicNumber 0 (null) vergeben. Auch manuell eröffnete Deals haben die 0 als ID. Eine MagicNumber kann nur bei Dealeröffnung vergeben und nie wieder verändert werden.

In diesem Video zeige ich es Ihnen live an meinem Bildschirm

Aber aufgepasst: nicht alle EAs können sauber zusammenarbeiten.

Wenn beide EAs über Dealeröffnungsfunktionen verfügen oder Dealmanagementaktionen ausführen, kann es zu einem munteren hin und her führen. Z.B., dass der Stop-Loss bei jedem Tick hin und her springt oder dass Positionen geöffnet, geschlossen und danach sofort wieder eröffnet werden.

Testen Sie daher unbedingt ausführlich die Zusammenarbeit von zwei EAs im gleichzeitigen Live-Betrieb auf Demokonten (z.B. bei unserem MT4-Broker-Partner JFD Brokers), bevor Sie damit echtes Geld managen.

Viel Erfolg bei all Ihren Trading-Aktivitäten
Ihr Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer