mindful FX Terminkalender

Heute Webinar um 14:15 Uhr: NFP-Trading mit ORB-EA

Das wichtigste zuerst: heute ist Webinar um 14:15 Uhr!

Open Range Breakout EA live in Aktion

BLOG-UPDATE vom 8.7.19 - Hier gleich für Sie vorab die Aufzeichnung des Webinars:

Während des Webinars werden die monatlichen Arbeitsmarktzahlen des US-Arbeitsministeriums veröffentlicht. Sie heißen auf englisch “Non-Farm Payrolls”, kurz NFP, und sorgen regelmäßig für kräftige Kursausschläge im Devisenmarkt und auch vielen anderen Finanzmärkten.

Diese Volatilität werden wir zu nutzen versuchen, indem wir den Expert Advisor mFX-OpenRangeBreakout auf diese Situation anwenden. In den ersten 15 Minuten zeige ich Ihnen, wie man ihn installiert und einstellt, danach schauen wir ihm beim Traden zu.

Das Webinar führen wir in Zusammenarbeit mit unserem Top-Partnerbroker JFD Bank auf deren Webinar-Plattform durch. Für alle Webinarteilnehmer, die auch Echtgeld-Kunden von JFD sind, wird es ein besonderes Angebot zur eigenen Nutzung des MT4-EA’s mFX-OpenRangeBreakout geben. Die Teilnahme lohnt sich also!

Wie profitabel wäre der EA letzten Monat im NFP-Trading gewesen?

Letzte Woche habe ich Ihnen die Backtest-Ergebnisse des EA’s mFX-OpenRangeBreakout für EURUSD vorgestellt. Diese Woche, als endgültige Vorbereitung für das Webinar heute, sind USDJPY sowie der US500-CFD an der Reihe. Wir testen jeweils mit 10.000 EUR Startkapital und 0,1% Risiko pro Deal. Bei jeder Order stehen also 10 EUR auf dem Spiel.

Siehe dazu mein Blog-Artikel Ausbruchshandel zum Non-Farm-Payrolls per Expert Advisor, der die Gedanken hinter den beiden folgenden Range-Ermittlungs-Zeiträumen erläutert.

Methode 1: Messung der Open Range “klassisch” von 8-9 Uhr

Zunächst wenden wir uns USDJPY, der Mutter der Carry-Trades, zu.

Nach Feststellung der Range am Morgen gibt es mehr oder weniger sofort einen BUY-Deal wegen Ausbruch nach oben. Diese Position liegt zwischenzeitlich fast eine ganze Range-Höhe im Gewinn. Der Kurs dreht aber und löste mit Veröffentlichung der NFP-Zahl ein Short-Signal aus, dessen SELL-Deal ins standardmäßig eingestellte Gewinnziel von drei Range-Höhen läuft. Unterm Strich verbleiben für den Tag 14,10 EUR Gewinn in USDJPY zu verzeichnen.

Im CFD-Kontrakt auf den US-Aktienindex S&P 500 sieht es folgendermaßen aus:

Ähnlich wie bei USDJPY ergibt sich früh ein BUY-Signal. Hier war die bullische Stimmung am Vormittag noch ausgeprägter, weshalb der SL des Deals mittels der Break-Even-Funktionalität des EA’s auf Einstandskurs nachgezogen werden kann. Es folgt ein Kurs-Schlenker nach unten, der einen SELL-Deal auslöst, der wenige Minuten später ausgestoppt und in eine BUY-Position umgewandelt wird. Letztere läuft in Windeseile in den Take-Profit, wodurch nach Abzug aller Transaktionskosten ein Tagesgewinn von 13,29 EUR entstanden wäre.

Methode 2: Messung der Range “komplett” von 8-14:30 Uhr

In Methode 2 gedulden wir uns mit der ersten Dealeröffnung des Tages bis zum Zeitpunkt der Datenveröffentlichung der NFP um 14:30 Uhr. Das verursacht regelmäßig höhere Handelsspannen, was kleinere Lotgrößen sowie weiter entferntere Break-Even- und Take-Profit-Marken zur logischen Folge hat.

190607 ORB-EA USDJPY Endzeit_alsString=1329.png

Im USDJPY-Chart des visuellen Backtests sehen wir, dass nur ein einziger Deal eröffnet wird, der quasi zu jedem Zeitpunkt im Gewinn liegt. Sein Gewinnziel wird zwar nicht erreicht, dafür aber die Break-Even-Marke (nach einer Range-Höhe) und die Gewinnschwelle für das Aktivieren des Trailing-Stops. Letztere ist auf zwei Range-Höhen voreingestellt, kann aber im EA verändert werden.

Das kleine orangene Strichchen im Chart auf Höhe der 13:49-Uhr-Kerze signalisiert, dass der Stop-Loss des SELL-Geschäfts auf dieses Level nachgezogen war. Ein Gewinn ist also schon gesichert. Jedoch schließt der EA bei Erreichen der auf 19 Uhr (Chart-Zeitzone) eingestellte Handelsschluss-Uhrzeit den Deal, was dem Expert Advisor einen Deal- und Tagesgewinn für USDJPY von 9,65 EUR nach Begleichung aller Transaktionskosten beschert hätte.

Wenden wir uns dem US500-CFD zu. Wie sieht bei diesem der Backtest-Chart des EA’s aus, wenn wir den Handel mit Veröffentlichung der NFP-Zahlen starten?

Hier entsteht zunächst ein Fehlausbruch nach unten, bevor der zweite Deal des Tages, eine BUY-Position, die vollen drei Range-Höhen als so gut wie optimalen Gewinn ergattert. Am kleinen orangenen Strichchen im Chart sehen wir, dass Teilgewinne durch SL-Nachzug (Break-Even-Funktionalität und Trailing Stop) schon gesichert waren. Am Tagesende bleibt uns ein netto Gewinn von 16,24 EUR.

Wir sehen bei drei der vier Tests spürbar mehr Tagesgewinn als wir pro Deal riskiert hätten. Beim zweiten Test (USDJPY mit Range von 8 Uhr bis 14:30 Uhr) erhalten wir einen Tagesgewinn von knapp unterhalb dem pro-Deal-Risiko. Dieses Chance-Risiko-Verhältnis gefällt mir grundsätzlich gut.

Ist der EA also grundsätzlich profitabel?

Die Betrachtung von nur einem einzigen Handelstag ist natürlich zu kurz, um aussagekräftige Test-Ergebnisse zu erhalten. Daher werden wir in den kommenden Monaten den EA weiter live während der NFP-Veröffentlichung testen. Nur so erhalten wir Einblick in die Profitabilität der vielen möglichen Einstellungskombinatinen des EA’s.

Ob sich die Geschichte kurzfristig wiederholt und die Marktreaktionen auf die heutigen NFP-Zahlen unseren EA mFX-OpenRangeBreakout ins strahlende Sonnenlicht oder stattdessen aber trübes Regenwetter bescheren, werden wir heute nachmittag sehen.

Eine Webinaraufzeichnung wird es übrigens geben, sofern die Technik wie gewohnt mitspielt. Melden Sie sich also auf alle Fälle oben im Artikel an, egal ob Sie heute direkt live teilnehmen können oder nicht.

Bis 14:15 Uhr live im Webinar
Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer





Ausbruchshandel zum Non-Farm-Payrolls per Expert Advisor

Wenn wichtige Neuigkeiten veröffentlicht werden kommen oftmals die Märkte in Bewegung. Volatilität ist gefragt für Trader. Der Haken daran ist, dass man als manuell handelnder Trader oft zu spät dran ist, wenn die Post abgeht - selbst wenn man mit wachen Augen und hellem Geist vor Chartsoftware und Handelssystem sitzt. Hinzu kommen psychologische Herausforderungen, sich an eine im vorhinein wohl überlegte Strategie stringent zu halten. Alles nicht ganz einfach.

Eine schnelle und konsistente Lösung dieser Probleme ist der Handel per Trading Robot, also einer Software, die einen programmierten Handelsalgorithmus automatisiert und gefühlsfrei in Sekundenbruchteilen umsetzt - schneller und konsistenter als das ein Mensch jemals manuell schaffen könnte.

Wenn’s um die Trading-Plattform MetaTrader 4 oder 5 geht, heißen solche Trading Robots Expert Advisors oder, kurz, EA. Wer im News-Trading auf Ausbrüche nach oben oder unten setzen möchte, kann sich per EA bestens darauf vorbereiten - ohne Gewinngarantie versteht sich. Denn ein EA ist ein Werkzeug, nicht mehr und nicht weniger.

Ein EA ist ein Werkzeug, der einen guten Trader noch profitabler, einen schlechten dagegen nur um Verluste reicher macht.

Ein Beispiel für einen solches Hilfsmittel ist unser EA mFX-OpenRangeBreakout, den wir über die letzten Wochen und Monate im Rahmen der Online Workshop-Serie: DELUXE-Version des Open Range Breakout EA programmieren entwickelt und getestet haben. Wir können ihn wirkungsvoll dafür verwenden, um die schnellen Kursbewegungen, die regelmäßig nach Veröffentlichungen von Wirtschaftsdaten, für Gewinn bringende Trades zu nutzen.

Tests des Open-Range-Breakout EA im News-Trading: der monatliche US-Arbeitsmarktbericht “Non-Farm Payrolls”

Ich habe den EA mFX-OpenRangeBreakout im Backtest dazu verwendet, auf folgenden Chartsymbolen die Kursausbrüche zu analysieren, die auf die Veröffentlichung des letzten monatlichen US-Arbeitsmarktberichts “Non-Farm Payrolls” (NFP) am 7.6.2019 folgten:

  1. EURUSD, das meistgehandelte Währungspaar der Welt

  2. USDJPY, die Mutter des Carry-Trades

  3. .US500Cash, ein CFD auf den S&P 500, der für Finanzprofis wichtigste Aktienindex der Welt.

War es möglich, systematische Gewinne zu erzielen?

Beginnen wir mit EURUSD

Die Handelsstrategie “Open-Range-Breakout” (ORB) funktioniert so, dass zwischen zwei festzulegenden Uhrzeiten die Handelsspanne gemessen wird und dann im Laufe des Handelstages Ausbrüche aus dieser Range getradet werden. Wir gestalten den NFP-Handel nun so, dass wir den EA mFX-OpenRangeBreakout in zwei unterschiedlichen Range-Zeiträumen einstellen. Wir vergleichen also zwei unterschiedliche Methoden.

Methode 1: Messung der Range von 8 bis 9 Uhr

Die eigentliche Idee hinter der ORB-Strategie ist, dass man die morgendliche Tageseröffnungsrange misst - daher der Namensbestandteil “Open”. Der relevante Eröffnungszeitraum für die mitteleuropäischen Märkte gilt gemeinhin als die Stunde vor Eröffnung der meisten Aktienbörsen um 9 Uhr. Die Futures auf die wichtigsten Leit-Indizes wie z.B. der Frankfurter DAX 30 oder der Pariser CAC 40 sind in dieser Stunde schon handelbar, was erste Tendenzen für Richtung und Volatilität des Tages vermuten lässt.

In dieser ersten Methode untersuchen wir also, ob ein Tag, an dem ein Non-Farm-Payroll Datum veröffentlicht wird, besonders vorteilhaft volatil für die Open Range Breakout-Strategie ist, nicht nur die Zeit nach der Nachricht selbst. Denn diese wird regelmäßig erst um 14:30 Uhr MEZ der Nachrichten-hungrigen Welt präsentiert.

Wir nutzen also die Standard-Einstellungen des EA’s mFX-OpenRangeBreakout, indem wir als Uhrzeit für den Rangebeginn 07:00 Uhr eingeben. Der MT4-Tradeserver unseres Brokers JFD Bank befindet sich auf Londoner Zeitzone, weshalb wir für 8 Uhr in Deutschland/Österreich/Schweiz 7 Uhr in England und somit im EA veranschlagen. Für das Rangeende geben wir 07:59 Uhr ein, weil die M1-Kerze mit dem Zeitstempel “07:59” im MetaTrader um 7:59:00 beginnt und um 7:59:59 endet. Ab Punkt 8 Uhr können somit Ausbrüche gehandelt werden.

Für den letzten NFP-Freitag am 7. Juni 2019 sieht dies im visuellen Modus des Strategietesters, einem Backtest also, folgendermaßen aus:

ORB-EA EURUSD Standardeinstellung.png

Wenige Minuten nach 8 Uhr (in Chart- bzw. Tradeserverzeitzone gesprochen) eröffnet der EA einen BUY-Deal, der mit Eröffnung des SELL-Deals um ca. 11 Uhr im Verlust geschlossen wird. Erst Trade Nr. 3 des Tages, der BUY-Deal kurz nach 12 Uhr, welcher auch den SELL-Deal im Verlust schließt, bringt den erhofften Gewinn, da der standardmäßig eingestellte Take-Profit-Abstand von 3 Range-Höhen erreicht wird.

Bei 10.000 EUR anfänglichem Kontostand und 0,1% Risiko pro Deal (es stehen also 10 EUR pro Deal auf dem Spiel), verbleibt ein Netto-Gewinn nach allen Transaktionskosten von 4,03 EUR oder 0,04%.

Methode 2: Messung der Range von 8 bis 14:30 Uhr

Wir gehen analog der Methode 1 vor, mit dem einzigen Unterschied, dass die Range nun von 8 Uhr bis 14:30 Uhr, dem Zeitpunkt der NFP-Veröffentlichung, gemessen wird und dann erst getradet werden soll.

Im EA mFX-OpenRangeBreakout geben wir als Range-Beginn 07:00 und als Range-Endzeit 13:29 ein, um der Zeitzone unseres Testbrokers sowie der Funktionsweise des EA’s (für beides siehe oben) Rechnung zu tragen. Wir starten damit den Stragietester im visuellen Modus und erhalten folgendes Tagesergebnis:

Nur ein einziger Deal wird eröffnet, dessen Lotsize wieder auf Basis von 10.000 EUR Kontokapital und 0,1% (= 10 EUR) Risiko pro Deal berechnet wird. Dieser BUY-Deal bleibt bis zum standardmäßig eingestellten Handelsschluss um 19 Uhr Chartzeit geöffnet, obwohl sein SL durch die Trailing-Stop-Funktionalität des EA’s schön in den Gewinn gezogen wurde. Um 19 Uhr schließt der EA den Deal mit 22,70 EUR Profit nach Abzug aller Transaktionskosten. Mehr als doppelt soviel Gewinn wie Risiko, das gefällt mir gut.

Weitere Tests und LIVE-Trading Webinar

Nächste Woche folgen im Freitag-morgendlichen Blog die Tests für US500 sowie USDJPY.

Danach, für 14:15 Uhr MESZ, lade ich Sie herzlich für das LIVE-Webinar Open Range Breakout EA live in Aktion ein. Wir werden den EA mFX-OpenRangeBreakout in Echtzeit auf einem Demokonto testen, während um 14:30 Uhr die Non-Farm-Payrolls veröffentlicht werden.

Im Webinar gibt’s, speziell für Echtgeld-Kunden (Neu- und Bestandskunden!) unseres Top-Partnerbrokers JFD Bank, ein Sonderangebot für den EA. Vielleicht gibt’s ihn sogar komplett kostenfrei? Wer weiß… Daher am besten gleich anmelden zum Webinar und den Termin fest in Ihren Kalender eintragen:

Webinar-Anmeldung: Open Range Breakout EA live in Aktion

Ich melde mich zum kostenlosen Webinar am 5. Juli 2019 um 14:15 Uhr an. Bitte informieren Sie mich per Email über Einwahl-Link und andere Webinar-Infos (wie z.B. Erinnerungsmail eine Stunde vor Beginn oder Zugang zur Webinar-Aufzeichnung):

    Freitagsmails mit wichtigen und spannenden Themen rund ums EA-Programmieren und Trading gewünscht (kostenlos und jederzeit abbestellbar):

    Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen.

    Powered By ConvertKit

    Bis nächsten Freitag wünscht Ihnen beste Trading-Erfolge
    Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

    Webinar-Ankündigung: Open Range Breakout EA live in Aktion

    Es ist endlich soweit. Der Expert Advisor (EA) mFX-OpenRangeBreakoutDELUXE ist in absehbarer Zeit fertig getestet und kann live gehen. Damit Sie ihn selbst sehen können, lade ich Sie zu einem kostenlosen Webinar ein:

    Open Range Breakout EA live in Aktion

    Range-Ausbruchs-Trading benötigt Markt-Volatilität, um profitabel sein zu können.

    Am Freitag, 5. Juli 2019 um 14:15 Uhr, zeige ich Ihnen genau, was der EA für Sie automatisch umsetzen kann. Zeit und Termin passen gut, denn um 14:30 Uhr wird der monatliche US-Arbeitsmarktbericht “Non-Farm Payrolls” veröffentlicht. Dieser bringt regelmäßig Bewegung in den Markt - eine ideale Voraussetzung, um im Ausbruchshandel erfolgreich zu sein. Denn ohne Volatilität können wir Trader dem Markt keinen Mehrwert bieten und somit auch keine Gewinne erzielen.

    Melden Sie sich hier und jetzt fürs Webinar an, um auf jeden Fall dabei zu sein:

    Webinar-Anmeldung: Open Range Breakout EA live in Aktion

    Ich melde mich zum kostenlosen Webinar am 5. Juli 2019 um 14:15 Uhr an. Bitte informieren Sie mich per Email über Einwahl-Link und andere Webinar-Infos (wie z.B. Erinnerungsmail eine Stunde vor Beginn oder Zugang zur Webinar-Aufzeichnung):

      Freitagsmails mit wichtigen und spannenden Themen rund ums EA-Programmieren und Trading gewünscht (kostenlos und jederzeit abbestellbar):

      Datenschutz nach DSGVO. Sie können sich jederzeit aus unserem Email-Verteiler austragen.

      Powered By ConvertKit

      Eine Webinar-Aufzeichnung wird es für alle Angemeldeten geben, falls Sie wider Erwartens den Termin selbst nicht wahrnehmen können.

      Während des Webinars wird es ein unschlagbares Sonderangebot für den neuen EA mFX-OpenRangeBreakoutDELUXE geben. Wie letzte Woche im Blog Letzte Feinschliffe am Open Range Breakout EA (inkl. Notiz zum Gewinnpotenzial) schon angekündigt, wird dieses Angebot speziell an Neu- und Bestandskunden unseres Top-Partnerbrokers JFD Bank gerichtet sein, deren Konto unserer Partnergruppe zugeschlüsselt ist. Mehr dazu im Webinar. Falls Sie noch kein bei JFD haben, holen Sie das am besten hier über unseren Partnerlink gleich nach.

      Ich freue mich auf Ihre Webinar-Anmeldung.

      Herzliche Grüße und beste Trading-Erfolge
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      EA-Programmieren LIVE im Webinar: welche Themen wünschen Sie?

      Am 9. April um 16 Uhr steht mein nächstes kostenfreies “EA-Programmieren LIVE” Webinar an, in Zusammenarbeit mit JFD Bank (vormals JFD Brokers). Ich werde Ihnen live am Bildschirm einen Expert Advisor für MetaTrader 4 programmieren - damit Sie selbst das programmieren lernen können.

       

      Den fertigen EA-Code werden Sie am Ende des Webinars kostenlos für Ihre eigene Nutzung und Weiterentwicklung als mq4-Datei herunterladen können!

      Damit er von maximaler Relevanz ist für Sie, lade ich Sie hier und jetzt ein, das Webinar-Thema, also die zu programmierende Handelsstrategie, mitzubestimmen. Ich dachte daran, Ihnen zum Beispiel die Automatisierung einer seltenen, aber angeblich höchst profitablen Kerzenformation zu zeigen.

      Aber Sie sind der Boss: schreiben Sie mir bitte in das folgende online-Formular, welche Wünsche Sie zur EA-Programmierung bzw. zum Selbst-Erlernen des EA-Programmierens haben. Aus allen Einsendungen werde ich den für den Webinar-Rahmen (sofern fachlich und zeitlich möglich) spannendsten Algorithmus auswählen und live vor Ihren Augen programmieren.

      Schicken Sie mir bitte hier Ihren Themenwunsch:

      Vielen Dank für Ihr reges Mitgestalten. Nächste Woche teile ich Ihnen das Thema mit hier auf meinem Blog (und mittels meiner Freitagsmail, zu der Sie sich hier kostenlos anmelden können) und platziere auch den Webinar-Anmelde-Link.

      Herzliche Grüße und beste Trading-Erfolge wünscht
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      Einen (ersten) EA selbst programmieren in 60 Minuten​

      Wie programmiert man einen (ersten) Expert Advisor (EA) in nur 60 Minuten?

      EA programmieren ist kein Hexenwerk. Sonst wäre ich ja eine Hexe...

      In einem zusammen mit JFD Brokers veranstalteten Live-Webinar am kommenden Dienstag, 2.10., um 16 Uhr deutscher Zeit, zeige ich Ihnen die wichtigsten Elemente für ein flexibles Grundgerüst eines Expert Advisors für MT4 - Schritt für Schritt, verständlich und interaktiv erklärt.

      Haben Sie Lust darauf?

      Es wird auch eine Fragen-und-Antworten-Session im letzten Drittel des Webinars geben. Dadurch können Sie mir alle möglichen Fragen stellen.

      Nach dem Webinar werden Sie sogar die Möglichkeit bekommen, den gemeinsam entwickelten MQL4-Code des Expert Advisors kostenfrei von mir zugesendet zu bekommen.

      Alles was Sie zur Teilnahme benötigen, ist ein MT4 Demokonto (z.B. von JFD Brokers: absolut kostenlos und zeitlich unbegrenzt) sowie die kostenlose Anmeldung und Teilnahme am Webinar. Weitere Infos dazu hier:

      Melden Sie sich fürs Webinar gleich an, um sich einen der begrenzten Plätze zu sichern und einen exklusiven Einstieg in die spannende Welt des EA-Programmierens zu schaffen:

      klicken Sie auf diesen Screenshot, um zur JFD-Anmeldeseite zu gelangen. Dort dann auf ANMELDEN klicken und sich kostenlos und unverbindlich für das Webinar registrieren.

      klicken Sie auf diesen Screenshot, um zur JFD-Anmeldeseite zu gelangen. Dort dann auf ANMELDEN klicken und sich kostenlos und unverbindlich für das Webinar registrieren.

      Bis Dienstag im Webinar
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihr EA-Programmierer

      PS: Am Ende des Webinars werde ich ein spezielles Angebot für Sie haben, wenn Sie das EA programmieren vertiefen möchten. Registrieren Sie sich daher gleich hier und jetzt.

      Neuer MQL4-Intensivkurs-Termin im Oktober: EA-programmieren lernen

      Nach einigen Anfragen in den letzten Wochen, wann es denn wieder einen MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen geben wird, habe ich nun einen neuen Termin für Sie:

      29.-30. Oktober 2018 in Stuttgart, jeweils ganztägig.

      Was lernen Sie hier?

      1. Sie lernen, einen eigenen Expert Advisor für MetaTrader 4 zu programmieren. Wir bauen dabei gemeinsam ein EA-Grundgerüst, so dass Sie daraus selbst weitere EAs erstellen können.

      2. Sie lernen die wichtigsten Funktionen und Befehle der Programmiersprache MQL4 kennen, um selbst darauf aufbauen und weiter lernen zu können.

      3. Sie lernen direkt aus meinen Erfahrungen aus über 6 Jahren EA-Programmierung, so dass Sie schnell lernen, auf was es in der Programmierpraxis ankommt und wie Sie übliche Anfängerfehler einfach umgehen können.

      Das alles macht es vergleichsweise einfach, den Sprung ins kalte Wasser der EA-Programmierung mit Leichtigkeit zu schaffen.

      Was sagen vorherige Teilnehmer?

      Ich würde den MQL4-Intensivkurs – EA programmieren lernen weiterempfehlen, da man die komplette Funktionalität eines EA’s kennenlernt und da man im Anschluss in der Lage ist, eigenständig Strategien zu programmieren.
      — Timo Heberling, Marburg
      EA-Programmierung ist doch kein Hexenwerk! Durch klar strukturierte Herangehensweise haben wir unseren ersten EA programmiert.
      — Johann Hamm, Bonn
      Selbst wenn man ohne Vorkenntnisse teilnimmt, wird man an jeder Stelle mitgenommen und nach zwei Kurstagen in die Lage versetzt, eigene Handelssysteme aufzusetzen. Herr Ensslin nimmt sich viel Zeit und kann sich in die Situation eines Traders genauso wie eines Programmierers hineinversetzen. Klare Empfehlung!
      — E. Baumgarten, Ulm
       
      Der Kurs ist für Anfänger geeignet, wobei der Stoff zügig vorgestellt wird. Es wird darauf geachtet, dass die Teilnehmer folgen können. Vorkenntnisse in MQL4 sind vorteilhaft, jedoch keine Bedingung.
      — Teilnehmer vom Januar 2018
      Der Kurs gibt sehr praxisorientiert Einblick in Logik und Vorgehen der MQL4-Programmierung. Die Teilnehmer programmieren selbst ihr MQL4-Programm, was parallel von einem regen Austausch zu verschiedensten MQL4-/FX-Themen begleitet wird
      — Teilnehmer vom Januar 2018

      Übrigens: bei den letzten Terminen im August 2017 und Januar 2018 waren die 8 Workshop-Plätze sehr nachgefragt und daher schnell ausgebucht. Daher empfehle ich Ihnen, sich bei Interesse gleich zu informieren und anzumelden.

      Hier der Link zur Info- und Anmeldeseite: https://www.mindfulfx.de/mql4intensivkurs/

      Wer sich schon mindestens einen Monat vor dem ersten Workshoptag, also spätestens bis zum 29.9.2018, anmeldet, erhält 100 EUR Frühbucherrabatt. Das reduziert das Teilnahme-Ticket von 695 EUR auf nur 595 EUR.

      Darin enthalten sind Workshop-Teilnahme, ein Einführungs-Begleitbuch, Seminargetränke und -snacks sowie drei jeweils einstündige Follow-up-Sitzungen per online Video-Konferenz, in der Sie alle Ihre Fragen klären können, die im Nachhinein auftreten.

      Ich freue mich auf Sie und Ihre Anmeldung
      Cristof Ensslin

      MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen: neuer Termin

      Endlich ist es soweit. Ich freue mich, Ihnen einen neuen Termin für den MQL4-Intensivkurs - EA-programmieren lernen mitteilen zu können:

      29.-30.1.2018

      Montag, 29.1.2018, von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr und Dienstag, 30.1.2018, von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr werde ich mich intensiv darum kümmern, Ihnen eine praxistaugliche MQL4-Programmier-Anleitung zu bieten. Die Anmeldung ist ab sofort möglich auf der Website www.mindfulfx.de/mql4intensivkurs.

      Der Workshop findet in Stuttgart statt und ist für Sie gedacht, wenn Sie das Programmieren von EAs lernen möchten, aber noch keinerlei oder erst wenig Programmierkenntnisse haben.

      Vor ca. sechs Jahren habe ich selbst das EA Programmieren in der Programmiersprache MQL4 für MT4 aus Trader-Sicht gelernt. Diese Erfahrung kann ich Ihnen nun weiter geben.

      Der Kurs [hat] meine Erwartungen mehr als erfüllt. Die strukturierte Vorgehensweise, der klare Aufbau sowie der Ablauf des Kurses haben mir gefallen. Theorie und Praxis wechselten sich auflockernd und zielführend ab.
      Kurz um:
      Der Einstieg in die EA-Programmierung ist mit Hilfe dieses Kurses gelungen.
      — Workshop-Teilnehmer August 2017

      Wir gehen dabei nicht so sehr auf die Theorie des Programmierens ein, denn dies ist kein Informatik-Universitätskurs. Sie sind Trader und wollen einfach Ihre Strategie-Ideen schnell und einfach selbst automatisieren können - für Tests und das Live-Trading.

      Dieser Kurs, MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen, ist dafür gedacht, um Ihnen die Grundlagen dafür zu vermitteln.

      Um die persönliche Intensiv-Betreuung und damit eine steile Lernkurve zu garantieren, ist das Teilnehmer-Kontingent strikt auf 8 Plätze beschränkt. Melden Sie sich hier an, um am Workshop teilnehmen zu können.

      Ich freue mich auf Sie
      Cristof Ensslin von mindful FX, Ihrem EA Programmierer

      MQL4 Intensivkurs – EA-programmieren lernen

      Schon seit einiger Zeit fragen mich etliche Kunden, wie sie selbst das Programmieren von Expert Advisors (EAs) für MetaTrader 4 (MT4) lernen können. Ich antworte in der Regel mit einem Buchtipp. Denn Ende 2011 hatte ich mir das EA-Programmieren durch Studium dieses Buchs von Andrew Young selbst beigebracht.

      Okay, ich hatte schon ein ganz klein wenig Programmiererfahrung, da ich mit Excel-Makros rum-gedoktort hatte zu meinen Zeiten im Derivate-Sales diverser Banken. Diese Programmiererfahrung war jedoch ziemlich überschaubar. Sie hatte mir aber immerhin das Grundverständnis dafür geschaffen, wie ein Computer verstehen lernen kann, was ein Mensch mit ihm vorhat.

      Ich war meilenweit weit entfernt von studierten Informatikern – komplett außer Sichtweite... – und hätte es niemals gewagt, mich mit diesen zu vergleichen oder mich gar “Programmierer” zu nennen.

      Dann kam das oben genannte Buch, eine Menge „Trial & Error“ EAs – und damit unzählige Programmierstunden. Zu der Zeit gab es, meinen jetzigen Erinnerungen meiner damaligen Recherchen zufolge, noch keine Bücher in deutscher Sprache zum Thema MQL4 und wie man EAs programmiert. Es gab auch keine Workshops oder Kurse, in denen ich das Handwerk hätte lernen können. Neben vielen Nerv-tötenden Frustrationen kamen aber immer häufiger Aha-Erlebnisse und unbeschreibliche Glücks-Momente: wenn der EA nach etlichen Test- und Verbesserungsrunden ENDLICH exakt das tat, was ich mit ihm vorgehabt hatte!

      Wow, was für ein Gefühl von Jubel und Stolz!

      In den letzten fast sechs Jahren konnte ich für mich selbst sowie für über 150 Kunden Stand heute ca. 700 EA-Projekte erfolgreich durchführen. Die Lernkurve war zu Beginn sehr steil und zeigt auch heute noch nach oben, dank immer neuer Programmiervorgaben und Ideen meiner Kunden und das Kennenlernen unterschiedlicher Programmerstile durch mein hoch geschätztes Programmierer-Team. Die Jungs sind Genies, allesamt, und können Sachen, bei denen ich schlichtweg immer wieder ins Staunen gerate - und immer wieder dazulerne.

      Wie sagt Warren Buffet so richtig:

      "Umgib dich mit Leuten, die besser sind als du selbst."

      Ich bin sehr dankbar für Uladzimir, Mikhail, Neil, Thomas und René, die unser mindful FX-Programmierer-Team bestücken und mich und unsere Kunden immer wieder begeistern!

      Das ist eine Entwicklung, die ich mir zu Beginn des Programmieren-Lernens niemals hätte träumen lassen. Das genannte Buch war das teuerste Buch, das ich mir jemals gekauft hatte. Es war aber ganz sicher auch das finanziell wertvollste.

      Ich habe einfach als Trader begonnen, EAs zu programmieren. Daher ist mein Programmierstil ganz aus Tradersicht geprägt, nicht aus Informatikersicht. Das gibt mir die einzigartige Position, zu vestehen, was meine Kunden - andere Trader auf der Suche nach funktionierenden Trading-Strategien - automatisiert haben möchten und ihre Wünsche von der Sprache “Trader” in die Sprache “Programmierer” zu übersetzen.

      Da ich noch immer in verdutztes Grinsen komme, wenn ich als “Programmierer” vorgestellt werden, kam ich bisher nie auf die Idee, eigene Workshops anzubieten und andere Trader ohne Programmiererfahrung in die Welt des EA-Programmierens einzuführen. Knapp 100.000 Views auf meiner Youtube-Video-Serie über das EA-programmieren-lernen und zahlreiche Kontakt- und Kundenanfragen zu eben diesem Thema haben mich nun davon überzeugt, dass ich wohl doch etwas sehr Wertvolles zu teilen, zu lehren habe und dass es Leute gibt, die dies von mir lernen möchten.

      Daher findet vom 21. bis 22.8.2017 der erste MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen statt. (Der Namensvorschlag kam übrigens von einem sehr geschätzten Kunden, herzlichen Dank dafür, lieber Herr M.!)

      Dieser Workshop ist für Trader,

      • die das Jubel- und Stolz-Gefühl erleben wollen, von dem ich oben erzählt habe

      • die gerne von und mit anderen Menschen persönlich und gemeinsam lernen

      • die noch keine oder nur sehr geringe Erfahrung im Programmieren von Computerprogrammen haben

      • die sich nicht davor scheuen, sich der Herausforderung zu stellen, ab sofort das Programmieren von EAs zu lernen.

      • die komplett eigene EAs schreiben möchten

      • die ihre existierende EAs umprogrammieren möchten

      • die schneller und kostengünstiger eigene Trading-Ideen in Programmform testen wollen

      • die von unzähligen Programmier-Erfahrungen aus Tradersicht lernen möchten, um selbst Fehler vermeiden zu können und schneller sich dem Ziel zu nähern, Trading als Einkommensquelle zu erschließen.

      Kennen Sie jemanden, der sich darin wiederfinden könnte? Dann tun Sie ihr oder ihm doch bitte den Gefallen und senden ihr oder ihm den Link zu diesem Blog: www.mindfulfx.de/blog/ea-programmieren-lernen.

      Achtung: bis 21.7. gibt es 100 EUR Frühbucherrabatt auf den Teilnahmebeitrag für diesen 2-Tages-Workshop MQL4-Intensivkurs – EA-programmieren lernen. Klicken Sie hier, um zur Workshop-Website und allen Detailinfos zu gelangen.

      Gewinne mit EA’s: Sechs Schritte zum langfristigen Erfolg

      Schon seit einiger Zeit möchte ich etwas besonderes tun für unsere mindful FX Kunden-Familie. Es soll ein spezielles Treffen werden, bei dem ich einige meiner Einsichten auf meiner Reise mit Expert Advisors (EA’s) mit Ihnen teilen will. Außerdem möchte ich Sie, unsere Kunden, endlich persönlich kennen lernen.
      Ich beabsichtige, dass Sie nicht nur herzhafte Brocken zu Ihrem Trading Erfolg am Devisenmarkt (oder mit CFD's) mitnehmen, sondern auch die unbegrenzten Möglichkeiten erfassen, die durch die Automatisierung von Handelsstrategien mittels EA’s existieren.

      Und Ende dieses Monats ist es so weit! Sie sind herzlich eingeladen.

      Dieses Treffen nenne ich “Gewinne mit EA’s: Sechs Schritte zum langfristigen Erfolg”. Es wird ein Halbtages-Workshop, den ich für Sie kreiert habe, damit Sie von meinen jahrzehntelangen Erfahrungen im FX Trading profitieren und diese mittels EA’s in echte, nachhaltige Profite ummünzen können. Im Workshop werden Sie folgendes lernen:

      • die sechs wichtigsten Schritte, um aus Expert Advisors auf Dauer Gewinne zu generieren
      • wie der Markt einem Flussverlauf gleicht und was wir daraus umsetzen können
      • wie Sie mit Ihrem Trading eine bessere Welt schaffen können
      • die schlimmsten meiner Trading Fehler und wie sie mich zu einem stärkeren Trader und Menschen gemacht haben

      Außerdem kommen Sie in Kontakt mit Gleichgesinnten, von denen Sie lernen und mit denen Sie hoffentlich bedeutsame Verbindungen aufbauen können.

      Deshalb ist dieses Event so besonderes für mich und hoffentlich auch Sie, weil wir uns alle in persona treffen und austauschen werden. Sie wissen wahrscheinlich selbst, welche Magie in live Events steckt!

      Klingt das spannend für Sie? Dann schauen Sie jetzt bitte in Ihren Kalender und tragen sich den Vormittag (8:30 Uhr - 12 Uhr) am Samstag, 31. Oktober 2015 fest ein.

      Wo findet der Workshop statt? In Stuttgart. Wo genau in Stuttgart, teilen wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung spätestens zu Beginn der Event-Woche mit.

      Der Teilnahmebeitrag ist 99 EUR pro Person. ABER: wenn Sie schon ein EA Kunde bei mindful FX sind, sind Sie von uns herzlich eingeladen, komplett kostenfrei. Die Plätze sind limitiert, und wir wollen allen eine faire Chance geben dabeizusein. Daher bitten wir Sie als Kunden lediglich um Zahlung des Teilnahmebeitrags als Reservierungsgebühr. Sie wird Ihnen am Montag nach Ihrer erfolgten Workshopteilnahme sofort, vollständig und ohne weitere Haken zurück überwiesen.

      Ach ja, da der Workshop vormittags stattfindet, ist für Frühstück gesorgt.

      Ab Ende dieser Woche wollen wir die finalen Vorbereitungen festzurren und Sie wahrscheinlich rechtzeitig Ihre Anreise organisieren. Daher müssen wir bis Freitag dieser Woche von Ihnen wissen, ob Sie dabei sind oder nicht.

      Sie können sich bis Freitag, 2. Oktober, 2015, anmelden. Dazu klicken Sie bitte den folgenden Button:

      Ich hoffe sehr, dass Sie diesen ganz speziellen Workshop als Chance wahrnehmen werden, damit wir uns persönlich treffen und kennen lernen können.

      Klicken Sie einfach hier, um sich Ihre Teilnahme zu sichern.

      Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.

      Alles Gute und nur das Beste für Sie und Ihr Trading
      Ihr Cristof Ensslin (mindful FX Geschäftsführer und Chef-Programmierer)

      PS: als kleines Extra bekommen alle Angemeldeten einen Videomitschnitt und alle Workshop-Materialien!

      Veranstaltungskalender Dezember 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im November 2012 stehen folgende Forex-Fit-Termine an:

      Freitag, 7. Dezember 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Dienstag, 18. Dezember 2012, 18 - 19 Uhr: Erfolgreich Traden - EA's richtig verwenden (online-Seminar/Webinar, 49 EUR)

      Freitag, 21. Dezember 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie es benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

       

      Veranstaltungskalender November 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im November 2012 stehen folgende Forex-Fit-Termine an:

      Mittwoch, 7. November 2012, 19 - 20 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Montag, 12. November 2012, und Dienstag, 13. November 2012, jeweils 16:15 - 17:45: Wirkungsvolles Devisenmanagement in Unternehmen (2-teiliger online-Workshop, 625 EUR)

      Sonntag, 18. November 2012, 18 - 19 Uhr: Erfolgreich Traden - EA's richtig verwenden (online-Seminar/Webinar, 49 EUR)

      Mittwoch, 21. November 2012, 19 - 20 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie es benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

       

      Veranstaltungskalender Oktober 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im Oktober 2012 stehen folgende Forex-Fit-Termine an:

      Mittwoch, 3. Oktober 2012, 17 - 18 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18 - 19 Uhr: Erfolgreich Traden - EA's richtig verwenden (online-Seminar/Webinar, 49 EUR)

      Dienstag, 23. Oktober 2012, 16:40 - 17:40 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie es benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

      Veranstaltungskalender September 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im September 2012 stehen folgende Forex-Fitmacher-Termine an:

      Montag, 10. September 2012, 17 - 18 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Dienstag, 18. September 2012, 16:20 - 17:20 Uhr: Erfolgreich Traden - EA's richtig verwenden (online-Seminar/Webinar, 49 EUR)

      Donnerstag, 27. September 2012, 17 - 18 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

      Veranstaltungskalender August 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im August 2012 können Sie an folgenden Terminen den Handel am Devisenmarkt lernen:

      Donnerstag, 2. August 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Montag, 13. August 2012, 17 - 18 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Freitag, 31. August 2012, 17 - 18 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

      Veranstaltungskalender Juli 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Devisen-Training-Veranstaltungskalenders. Im Juli 2012 können Sie an folgenden Terminen den Handel am Devisenmarkt lernen:

      Donnerstag, 5. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 3 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Montag, 9. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Donnerstag, 12. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 4 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Mittwoch, 18. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Donnerstag, 19. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 5 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Donnerstag, 26. Juli 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 6 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen, um erfolgreich Währungen zu handeln.

      Veranstaltungskalender Juni 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Veranstaltungskalenders. Im Juni 2012 können Sie sich an folgenden Terminen für den Devisenmarkt fit machen:

      Dienstag, 5. Juni 2012, 18 - 19 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Donnerstag, 7. Juni 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 6 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Mittwoch, 20. Juni 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 29 EUR)

      Neustart: Donnerstag, 21. Juni 2012, 20 - 21 Uhr: exklusiver Devisen-Trading-Workshop - (Teil 1 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 680 EUR)

      Donnerstag, 28. Juni 2012, 20 - 21 Uhr: exklusiver Devisen-Trading-Workshop - (Teil 2 von 6, 6 x 60-90 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen.

      Veranstaltungskalender Mai 2012

      Herzlich willkommen zur aktuellen Ausgabe unseres Veranstaltungskalenders. Im Mai 2012 können Sie sich an folgenden Terminen für den Devisenmarkt fit machen:

      Mittwoch, 2. Mai 2012, 16:15 - 17:45 Uhr: Effektives Devisenmanagement für Unternehmen - (Teil 1 von 2, online-Seminar/Webinar, exklusiv für Studierende der FH Münster)

      Donnerstag, 3. Mai 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 2 von 6, 6 x 60 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 225 EUR)

      Mittwoch, 9. Mai 2012, 20 - 21 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Donnerstag, 10. Mai 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 3 von 6, 6 x 60 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 225 EUR)

      Donnerstag, 17. Mai 2012, 16:30 - 17:30 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Sonntag, 20. Mai 2012, 18 - 19 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Mittwoch, 23. Mai 2012, 16:15 - 17:45 Uhr: Effektives Devisenmanagement für Unternehmen - (Teil 2 von 2, online-Seminar/Webinar, exklusiv für Studierende der FH Münster)

      Donnerstag, 24. Mai 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 4 von 6, 6 x 60 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 225 EUR)

      Dienstag, 29. Mai 2012, 16:15 - 17:45 Uhr: Wirkungsvolles Devisenmanagement in Unternehmen - (Teil 1 von 2, interaktiver online-Workshop, 396 EUR)

      Mittwoch, 30. Mai 2012, 16:15 - 17:45 Uhr: Wirkungsvolles Devisenmanagement in Unternehmen - (Teil 2 von 2, interaktiver online-Workshop, 396 EUR)

      Donnerstag, 31. Mai 2012, 20 - 21 Uhr: Devisen-Trading-Workshop - (Teil 5 von 6, 6 x 60 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 225 EUR)

      Fündig geworden? Danke im Voraus für Ihre Anmeldung.

      Was Sie gesucht haben, ist nicht dabei? Hier können Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen.

       

      Terminkalender April 2012

      Herzlich Willkommen zur ersten Ausgabe unseres Terminkalenders. Im April 2012 planen wir folgende Events:

      Montag, 2. April 2012, 19 - 20 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Samstag, 14. April 2012, 11 - 12 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Samstag, 14. April 2012, 16:30 - 17:30 Uhr: Die FX-Indikator Methode - Devisen erfolgreich handeln (online-Seminar/Webinar, 19,90 EUR)

      Montag, 16. April 2012, 14 - 17 Uhr: Strategie und Timing im Währungsmanagment (Workshop in Erlangen, in Kooperation mit der Treasury Consulting GmbH und der Plattform Mittelstand, 95 EUR / 0 EUR für Mitglieder der Plattform Mittelstand)

      Donnerstag, 26. April 2012, 20 - 21 Uhr: Teil 1 des Devisen-Trading-Workshop - (6 x 60 Minuten über 6 Wochen - online-Workshop, 225 EUR)

      Wir würden uns freuen, wenn für Sie etwas Interessantes dabei ist oder Sie uns Feedback geben, was und wann Sie benötigen. Herzlichen Dank im Voraus für Ihr Vertrauen und Ihre Anmeldungen.

      Herzliche Grüße, Ihr Cristof Ensslin