Was Sie unbedingt wissen müssen, bevor Sie einen EA einsetzen

Ein Expert Advisor (EA) ist ein Werkzeug.

Nicht mehr und nicht weniger.

Sie dürfen niemals glauben, dass ein EA Ihnen zu unendlichem, leicht erreichbaren Reichtum verhilft.

Ein Trader macht Gewinne, nicht ein EA.

Sind Sie selbst der Trader? Nun, stellen Sie sich vor, dass Sie Handwerker sind. Nun stellen Sie sich vor, dass Sie von Ihrer 80-jährigen Nachbarin gebeten werden, im Haus etwas zu richten, z.B. ein Loch in die Decke zu bohren, damit sie eine neue Hängelampe anbringen kann.

Das richtige Werkzeug für ein solches Projekt? Schlagbohrmaschine – eine Hilti am besten. Na toll, aber wie geht man damit um? Es ist eine schwere Maschine, mit der man viel Unheil anrichten kann, sei es an Mensch oder Materie:

  • Das Eigengewicht kann Sie von der Leiter oder vom Stuhl fegen.
  • Der Bohr-Staub kann Ihnen in die Augen fallen, wenn Sie keinen Staubsauger daneben halten oder Schutzbrille tragen.

Das kann üble Folgen haben. Ich will hier jetzt nicht schwarz malen, aber die Grunderkenntnis ist diese, ziemlich offensichtlich, wie ich meine:

Ein Werkzeug ist ein Verstärker. Es macht einen schlechten Handwerker tendenziell schlechter (oder zumindest gefährlicher und damit schlechter). Nur einen guten Handwerker macht es besser.

Ein gute Handwerker lässt sich die Zeit, nimmt sich die Zeit, das Benutzerhandbuch zu studieren, ausführlich zu testen und zu lernen. Ein guter Handwerker belegt Kurse, um sich im Umgang mit einer Maschine weiterzubilden und ausbilden zu lassen. Erst nach genügend Übung und mit fundiertem Selbstvertrauen geht’s an den richtigen Speck.

Es gibt vier Phasen der Handwerkskunst-Entwicklung:

  1. Selbstvertrauen kombiniert mit Unwissen
  2. Totaler Selbstzweifel, da man durch den Übermut aus 1. um sein Unwissen gelernt hat
  3. Entstandenes Wissen kombiniert mit noch immer vorherrschenden Selbstzweifeln
  4. Selbstvertrauen kombiniert mit fundiertem Wissen.

An welcher Stufe stehen Sie als Trader?

Erst bei Stufe 4 sollten Sie wirklich mit Echtgeld von entscheidender Größe handeln. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

Es gibt kostenfreie Demo-Konten bei jedem MT4-Broker. Wenn es zeitlich ausläuft, eröffnen Sie ein neues. Wenn Ihr Broker Sie zu einem einer Echtgeld-Einzahlung dränkt und Ihnen andernfalls kein neues Demokonto eröffnen möchte, wechseln Sie den Broker – denn offensichtlich hat er nicht Ihre Interessen im Sinn.

Machen Sie Fehler, machen Sie viele Fehler, und machen Sie diese Fehler schnell und kontinuierlich. Aber machen Sie einen Fehler nicht: dass Sie Ihre menschlich-natürliche Gier Sie selbst dazu verleiten lassen, zu früh mit Summen traden zu beginnen, deren Verlust Ihnen richtig weh tun und Ihrem finanziellen Wohlergehen schaden würde.

Auch ein EA ist ein Werkzeug.

Nicht mehr und nicht weniger.

Es ist ein Werkzeug, dessen korrekter Umgang gelernt werden muss.

Selbst wenn Sie am Punkt angelangt sind, dass Sie eine Strategie gefunden haben, entwickelt haben, die Sie sehr sicher zum Erfolg, zum finanziellen Gewinn bringen wird, stellen Sie durch ausführlichste Tests mittels MT4-Strategietester und „laufen lassen“ im Demo-Konto sicher, dass der EA exakt das tut, was Sie möchten.

Das sieht offensichtlich aus. Aber über die eigentlichen Handelssignale hinaus, die natürlich passen müssen, und deren Umsetzung Sie noch relativ leicht prüfen können, gibt es viele Feinheiten, die Ihnen im Strategietester nicht auffallen werden, sondern nur durch ausgiebige Live-Tests.

Sie sollten Ihr Werkzeug kennen lernen und verstehen und gegebenenfalls ändern im Code (nein, eine Hilti können Sie nicht unbedingt von der Maschine her verändern, aber Sie können einen anderen Bohrer einklemmen, andere Bohrgeschwindigkeit wählen etc., insofern passt die Analogie noch immer).

Fragen, die Sie sich während des MT4-Demokonto-Dauertests stellen sollten:

  • Macht der EA das, was ich will, wenn Spreads ausgeweitet werden?
  • Was ist die gewünschte Verhaltensweise, wenn eine Order nach Signal nicht ausgeführt werden konnte, weil z.B. der Tradeserver des Brokers überlastet war?
  • Was ist, wenn die Order wegen zu hoher Slippage nicht ausgeführt werden konnte?

Und, und, und.

Dies sind erste Ansatzpunkte, die Ihnen helfen sollen, die Tiefen der notwendigen Test- und Lernarbeit zu erkennen und nachhaltig anzugehen. Wenn Sie mit der notwendigen Ernsthaftigkeit an die Sache "EA-Trading" herangehen, werden Sie tolle Ergebnisse erzielen können.

Viel Erfolg und beste Trading-Gewinne wünscht Ihnen
Cristof Ensslin von mindful FX, Ihrem EA Programmierer